2007-08-19

Garmin Training Center to Google Earth Converter

I have enhanced my "Garmin Training Center to KML converter", which I mentioned some time ago for the first time. If you have a GPS appliance and use Training Center to manage your activities and courses, you can view them in Google Earth. The converter is based on XSLT, as both the input and the output format are XML. You can either download the XSLT script or upload your .tcx files on my website. As a preview, download some of my rides of the last weeks.

Kommentare:

Sebastian hat gesagt…

Prima jetzt kann ich mir den Schritt über SportTracks fast sparen :-)

Das einzige was dort recht cool ist, ist die Möglichkeit, Kilometermarken zu setzen (Autolap-Funktion). Der Vorteil bei Dir ist, dass Du mehrere Höhen exportierst (Cadence, Heartrate) - das kann SportTracks nicht.

Ich seh ganz aber z.B. auch gerne, wie weit ich am jeweiligen Punkt der Strecke schon gefahren bin und exportiere dann manuell zwei Mal ... die Pfadlängen-Berechnung ist ja so eine Sache in Google-Earth, die ich total vermisse... man exportiert seine Route aus Google-Maps von zuhaus nach Berlin in Google Maps und die Streckenlänge geht verloren :-/

Im Endeffekt jonglier ich im Moment immer mit Trainingcenter, Sporttracks und Google Earth gleichzeitig - und schau mir dann meine exportierten Sachen auch noch in Google Maps an.

Ich hab inzwischen meine Strecken bei mir im Blog rechts verlinkt. Seit meine hintere Bremse aber abgefahren ist und meine ersten beiden Gänge sich verabschiedet haben (und ich so den Berg nich mehr raufkomme mangels Kondition) bin ich nicht mehr gefahren (seit 10 Tagen) :-(

Örn hat gesagt…

Die Entfernungsangaben stehen jetzt auf der TODO-Liste :)

Was mich im Augenblick viel mehr nervt: Die Beta von Google Earth 4.2 ist totaler Schrott. So buggy war bisher noch keine Version von GE. Bei diversen vom Konverter erzeugten KML-Dateien schmiert das Programm jetzt komplett ab. Und man kann nicht vernünftig auf eine alte Version downgraden, die ist jetzt genauso instabil.

Wie ich sehe, kommst Du öfters an der Hünenburg vorbei. Ich bin neulich von einem Kollegen herausgefordert worden, da einmal hochzufahren (nur den asphaltierten Teil, also von der B68 aus, und dann wieder zurück). Sagen wir mal so: Ich wäre in dieser Liste nicht ganz am Ende gelandet, aber wie man die Strecke in etwas über vier Minuten fahren kann, ist mir echt ein Rätsel...

Örn hat gesagt…

Entfernungsangaben? Check!

Der Konverter erzeugt nun bei Activities und Courses Entfernungsmarken im Kilometerabstand - sofern die entsprechenden Daten in der .tcx-Datei enthalten sind. Ich hatte keine Lust, aus WGS84-Koordinaten Abstände und Weglängen selber zu berechnen. Aber immerhin wird die exakte Position einer Marke aus den beiden nächstgelegenen Meßpunkten interpoliert.

Sebastian hat gesagt…

So bin gestern gefahren (auch wieder zur Hünenburg, von der ich die Tage mal nen Foto machen und in die Wikipedia stellen werde).

Probiere jetzt gleich mal mit Deinem Konverter rum.

Tja den asphaltierten Weg rauf in 4 Minuten schaffst Du, wenn Du in Deiner Tabelle da nachschaust und unter "Leistung" nachschaust. Das ist, in Watt, das, was die Person da erstrampelt hat. Wenn ich 400 Watt Widerstand in meinem Heimtrainer einstelle ist das ungefähr für mich wie ein Türstopper. Das bekomme ich nicht gedrückt wenn ich mich mit meinen 100 Kilo oben auf das Pedal stelle.

Das ist ungefähr das, was Ulle und Zabel bei der Tour de France am Plateau de Baille leisten.

Aber das ist ne nette Herausforderung :-) Bei 10 Prozent Steigung ist auch der Unterschied Mountainbike/Rennrad zu vernachlässigen (sorry aber über 30 km/h komme ich nicht auf gerade Strecke, auf 50 komme ich in Werther bergab). Mal sehen wie schnell ich den Berg raufkomme. Gestern hab ich das erste mal den steilsten Wanderweg rauf geschafft - aber ich komm ja auch immer aus Bethel. Von daher - nächste Mal fahren mein Schulkollege und ich einfach anders herum und dann schaun mer mal :-)

Nächste Woche hab ich vor nach Friesoythe zu fahren - sind ja nur 155km ;-)

apicsmart hat gesagt…

Hallo,

ich will meiner Frau einen Garmin Forerunner 305 zu Weihnachten schenken und finde es toll das es einen Konverter für GE gibt.

Noch haben wir das Gerät nicht und daher auch noch keine Erfahrung. Gibt es die Beschreibung zum Konverter auf Deiner Homeapge auch auf Deutsch? Ich werde nämlich nicht so recht schlau daraus.
Wahrscheinlich liegts an meinem Englich. :-(

Gruß
apicsmart

Örn hat gesagt…

Na hoffentlich liest sie hier nicht mit, sonst ist es ja keine Überraschung mehr :)

Bisher gibt es keine Anleitung auf Deutsch, vielleicht mache ich das noch. Eigentlich gibt's auch garnicht so viel zu erklären, ich schweife nur gerne etwas ab.

Aus dem Programm "Training Center" (kann man sich bei Garmin 'runterladen) speichert man die Trainingsdaten als "Vorgeschichte" ab. Diese Datei lädt man einfach auf meiner Web-Seite hoch und startet den Konverter. Das Ergebnis sollte nach ein paar Minuten automatisch in Google Earth angezeigt werden. Die ganzen restlichen Dinge sind für den Anfang nicht so wichtig.

apicsmart hat gesagt…

Danke Örn,

nun haben wir die Uhr und erste Trainigsergbnisse liegen auch schon vor. Das mit dem Konverter haben wir auch hinbekommen und in Google Earth unsere Strecke geladen. TOLL!!!

Danke

Aber mal ne ganz doofe Frage, sind wir zu blöd ne Druckfunktion im TC zu finden? Wollten die Grafiken und Auswertungen gerne drucken, aber es scheint so als ob TC keine Druckfunktion hat. Oder ne Funktion die tabelarischen Daten z.B. nach Excel zu exportieren finde ich auch nicht.
Gibt es da evtl. Add Ons zum Nachrüsten, oder wie macht Ihr das?

Weihnachtliche Grüsse Andreas

Örn hat gesagt…

An Training Center kann Garmin noch eine ganze Reihe von Dingen verbessern. Eine Druckfunktion gibt es tatsächlich nicht. Eventuell hat das was mit den Lizenzen der Karten zu tun, oder es hat bisher niemand daran gedacht.

Als Alternative sollte man sich auf alle Fälle einmal "SportTracks" ansehen, das kann einiges mehr als Training Center. Und ich hatte neulich ein paar Konkurenten zu meinem Konverter vorgestellt (allerdings auf englisch). Der GPS Visualizer kann diverse Grafiken aus den Daten erzeugen. Aber für die Darstellung in Google Earth empfehle ich natürlich weiterhin meine Lösung :)

Tor hat gesagt…

This tool is awesome! I have been missing this functionality so much. Shame on Garmin for not having done this themselves. Their Forerunner
software is not very good at all.

Thanks for a great tool!

Anonym hat gesagt…

Thank you for the time you put into this great tool! I am also surprised Garmin did not build this functionality into their software. Thanks again!

klp

Augusta, Georgia, USA

eschek hat gesagt…

Das ist ein wunderbares Tool. Danach habe ich gesucht. Einfach zu handhaben und mit allen relevanten Daten . Danke an den Entwickler. Auf meinem Wunschzettel steht noch ein Fortschrittsbalken für den Upload.. Na ja eigentlich nicht so wichtig.

Örn hat gesagt…

Ich weiss nicht, ob das mit dem Fortschrittsbalken überhaupt technisch möglich ist. Zumindest eine echte Prozentanzeige oder Zeitschätzung stelle ich mir schwer bis unmöglich vor, weil ich nicht weiss, ob man an die nötigen Daten (Größe der Datei, Menge der bisher übertragenen Daten) herankommt. Aber ich werde der Sache mal nachgehen :)

eschek hat gesagt…

Mmmmmm ? Wenn ich einen neuen Track zum Umrechnen sende, hab ich immer hinterher alle Tracks mit dabei. Nicht nur den Neuen ? Grübel. Hat das schon mal jemand beobachtet ? Selbst wenn ich die Tracks in der Uhr lösche, sind diese nachher in GE wieder da . So werden die Dateien zum Umwandeln immer größer und größer...
Oder mach ich was falsch ?

Örn hat gesagt…

Es kommt darauf an, was Du aus Training Center heraus exportierst. Wenn Du (wie auf meiner Web-Seite beschrieben) die Funktion File->Export->History wählst, wird die gesamte Historie abgespeichert, d.h. alles, was sich im Laufe der Zeit im Training Center angesammelt hat. Seit einer der letzten Version von TC kannst Du aber auch einzelne Trainings oder Kurse exportieren, und zwar über das Kontext-Menu (rechte Maustaste).

Anders ausgedrückt: Mein Konverter konvertiert genau das, was Du ihm zum Konvertieren gibst.

Anonym hat gesagt…

Nice tool! Thanks!

Anonym hat gesagt…

Yes, thanks for sharing your fantastic work. I just got a new Garmin for my wife and couldn't believe the software wasn't better. Was about to write an XSL myself and found you had already done a remarkable job!