2006-09-27

Das mache ich auf gar keinen Fall

... oder vielleicht doch? Meine Anagramm-Karte scheint mir ein paar neue Leser beschert zu haben, danke an die Mit-Bloggerin, die sie verlinkt hat. Die Idee kam mir durch einen Artikel über die schon erwähnte Londoner Karte auf Boing Boing. Nun wird dort von einer weiteren U-Bahn-Karte berichtet, die obendrein noch auf Google Maps beruht. Ich bin unschlüssig, ob sich diese Idee auf Bielefeld übertragen läßt, oder ob das ganze Projekt nicht doch eher für einen Ig-Nobelpreis vorgeschlagen werden sollte. Auf alle Fälle ist die Karte nett gemacht, ich empfehle, mal ein wenig herauszuzoomen. Ich glaube, Bielefeld lohnt sich für eine derartige Darstellung nicht, dazu ist es nicht Weltstadt genug. Im Vergleich zu anderen U-Bahnen, die ich bisher kennengelernt habe (München, Barcelona und Paris) ist die Stadtbahn olfaktorisch völlig harmlos. Liegt vielleicht daran, dass es ja gar keine echte U-Bahn ist, sondern die Züge regelmäßig an die frische Luft kommen.