2006-09-15

Orientierungshilfe

Was London und seiner Untergrundbahn recht ist, kann Bielefeld und seiner Stadtbahn doch nur billig sein. Also habe ich mir meine eigene "StadtBahn Bielefeld Anagram Map" gebastelt: StadtBahn Bielefeld Anagram Map Wer will, kann sich die Karte auch zum Ausdrucken herunterladen. Leider ist die deutsche Sprache nicht ganz so flexibel wie die englische. Für diverse Begriffe habe ich nur mit ein paar Tricksereien sinnvolle Anagramme finden können (so wurde aus "Elpke" notgedrungen "Station Elpke"). Dafür bin ich auf einige Begriffe richtig stolz (z.B. die Übersetzungen für "Deciusstraße" und "Landgericht"). Und natürlich habe ich nicht selber nach Anagrammen gesucht, sondern suchen lassen. Vielen Dank an das Programm "Wordpool" und seinen Autor. Als notorischer Grobmotoriker bin ich natürlich nicht sonderlich künstlerisch begabt. Wer über die nötigen Fähigkeiten verfügt, die einschlägigen Werkzeuge besitzt und eine genügend niedrige Hemmschwelle hat, um die Vorlage von moBiel schamlos abzukupfern, ist hiermit herzlich eingeladen, die Grafik aufzupeppen. Und wer bessere Anagramme findet, soll sie bitte nicht für sich behalten, sondern mir mitteilen. Update: Danke an Torsten und Björn für Hinweise auf Fehler und bessere Anagramme. Das Londoner Original liefert sich anscheinend ein Hase-und-Igel-Rennen mit den Rechtsanwälten der dortigen Verkehrsbetriebe. Derzeit ist es auf http://www.bbc0.co.uk/ zu finden. Es gilt zwar immer noch: IANAL, aber meines Wissens nach sind Parodien in aller Regel erlaubt (sofern sie nicht gegen sehr viel fundamentalere Rechte als das Urheberrecht verstoßen).

Kommentare:

Vella hat gesagt…

Der Link http://www.bbc0.com/ funzt nicht.

Btw habe ich mich in den letzten Tagen auch mit dem Londoner U-Bahn-Netz befasst, weil im November ein Kurztrip mit Theaterbesuch geplant ist.

Örn hat gesagt…

Ich glaube aber kaum, dass mein Beitrag ihn geslashdotted hat. Die Domain ist wohl weg. Vermutlich hat nach den Londoner Verkehrbetrieben jetzt die BBC was dagegen gehabt.

Solange kann mich sich dann ja mit anderen Anagramm-Karten vergnügen.

Und viel Spaß in London. Wobei: Wenn Du Dich wirklich mit dem U-Bahn-Netz befasst hast, dann dürfte ein Kurztripp kaum ausreichen :) Ich freue mich schon auf den Bericht in Deinem Blog.

Anonym hat gesagt…

Was hat moBiel mit der U Bahn aus London zu tun ? Wie kommt man auf so ein Gedanken? :-(

Örn hat gesagt…

Hallo Anonym!

Die Beantwortung dieser Frage bleibt dem Leser zur leichten Übung überlassen. Tipp: Der Artikel und die verlinkten Seiten könnten dabei weiterhelfen :-)