2010-04-20

Sonntag am Dümmer

Am Sonntag war ich relativ früh am Dümmer, was den Vorteil hatte, dass noch nicht soviel los war (an menschlichen Besuchern). Hier die Ausbeute:

Noch eine Weißwangengans:


Kabbelnde Kiebitze:


Was ist besser als eine Rohrweihe:


Genau, drei Rohrweihen:


Der Fischadlerhorst nördlich des Dümmer ist auch wieder besetzt. Und solange gebrütet wird, ist noch Zeit, die letzten Möbel in die Wohnung zu räumen:


Fotos von Graugänsen habe ich eigentlich genug. Hier wollte ich nur das gute Licht ausnutzen, als zwei dicht hinter mir über den Süddeich flogen. Die Bläßgans hatte ich garnicht gesehen, bin ihr aber dankbar, dass sie sich so vorwitzig in's Bild gedrängelt hat:


Das dürfte ein Wiesenpieper sein:


Zumindest habe ich diese Aufnahme vom Juli letzten Jahres entsprechend betitelt:


Fragt sich nur, ob das nicht nur das gleiche, sondern sogar das selbe Tier ist. Wieviele Wiesenpieper sind eigentlich beringt?

Das dürfte ein Schilfrohrsänger sein:


Aber bei diesem Kandidaten bin ich total unsicher:


Sachdienliche Hinweise können im Kommentarbereich hinterlassen oder per Mail an mich geschickt werden.

Update: Ich hatte parallel auf Sturmmöwe gefragt, und jemand hat den letzten Vogel als  Zilpzalp identifiziert. Da wäre ich bei der dunklen Färbung nicht drauf gekommen.

1 Kommentar:

Sebastian hat gesagt…

Letzten Freitag sind mir zwei Rotkehlchen bei Storck am Haupttor vor'm Auto auf dem Zebrastreifen vorbeigehüpft. Sehr bizarres Bild. Die wollten erstens nicht aus dem Weg gehen und zweitens schon gar nicht fliegen. Locker drei, vier Meter sind se gehüpft :-)

Da musste ich an Deine Fotos denken :-) Na ja schön zu sehen dass Du Spaß hast :-)