2009-03-11

Web Site cut off

My web site www.oe-files.de is currently not reachable. This means that neither the Earthquake Mashup nor the Garmin Training Center converter are usable. Some images shown in this blog are also affected. I hope the site will be back again tomorrow. Update: The site is back, everything is fine at the moment. Let's see what's next... I hope the Timeline widget on my Earthquake Mashup will not make me look stupid again. Does anybody know a good and reliable registrar? After moving the physical location of my server from Lycos to another provider some months ago, I recently had to change the registrar of my domain as well. The initial registrar did a terrible job (by trying to sell me a complete web hosting solution, instead of just registering my domain). My site was unreachable for half a day back then. I switched immediately to another company. Now I am accused by my current registrar to not have paid for the domain. That is technically correct, unfortunately, he did not manage to send me an invoice or a first reminder. Only when I asked today why the DNS entry suddenly pointed to the wrong IP address, I received a final reminder. It seems there are only bozos and braindeads in the telecommunications business. And I should know, I worked in that industrtry for some two years...

Kommentare:

Sebastian hat gesagt…

Ich war ne Zeit lang bei GoDaddy - sehr preiswert und man kann an so ziemlich allen Sachen rumfummeln. Die sind auch auf's Domainparken spezialisiert und alles funktioniert automatisch. Wenn Du 'ne Kreditkarte hast - für mich war das Fire & Forget, ich hatte nie Kontakt zu einem Kundenbetreuer und bin da rein und raus nur mit Scripten in Kontakt gekommen. Gut von daher kann ich auch nicht sagen, wie der Kundenservice ist, aber die Mahnungen kamen alle per Mail. Wenn Dir Deine Mailadresse nicht flöten geht sollte das doch genügen.

Sebastian hat gesagt…

Ach Käse nicht Mahnungen, Rechnungen. Gemahnt wurde da nie was.

Örn hat gesagt…

Hmm, ich bin da etwas skeptisch, eine .de-Domain über eine Firma in den USA zu registrieren. Ist vermutlich nur so'n Bauchgefühl, und wahrscheinlich gibt's da keine Probleme. Aber im Falle eines Falles wären die Dienstwege etwas lang. Ich sehe mir das Kleingedruckte nochmal genauer an.

hmersch hat gesagt…

Ich bin bei Netbeat - das ReDirect Paket. 10 Euro pro Jahr ist i.O. - wenn ich auch nie verstanden habe, warum DNSEintraege manipulieren mehr kostet als die kleinen Webhosting.
Jedenfalls kannste da auch SubDomains anlegen, MX festlegen und verschiedene redirect arten - dns-ip-eintrag oder http-redirect oder irgendwas anderes.

Hotline hat einen osteuropaeischen dialekt, aber gut genug deutsch, dass wir uns verstand (auch technisch).

Eigentlich seit vielen Jahren "zufrieden" da, wobei man "zufrieden" ja garnicht mehr, sondern erst "unzufrieden", wenn man eben nicht mehr "zufrieden" ist. :)

LGruss nach Bi
Henning

Sebastian hat gesagt…

Kann ich verstehen - Sprachbarriere sollte aber doch keine da sein, oder? ;-)

Ansonsten hab ich noch bei Variomedia die Domain peits.ch registriert, der Laden ist SEHR persönlich eingerichtet, sprich ich habe mal eine Rechnung nicht bezahlt (und zwar über Monate) und die haben erst nach glaube ich sech oder sieben Monaten meinen Zugang gesperrt und mich sogar persönlich angerufen, als sie das getan haben. Ich bin ja Ende 2006 umgezogen, daran lag das. Sehr nette Leute da.

Sehr nette Leute :-)

Ich zähl ja nur meine Erfahrungen auf, ist ja nicht so als ob ich jetzt nen Überblick über den Markt hätte...

Örn hat gesagt…

Danke an Euch beide, ich schaue mir Eure Empfehlungen mal an.

@Henning: In der Tat, das ist ja ein
allgemeines Problem im Netz: Der Anteil von zufriedenen zu unzufriedenen Kunden ist bestimmt viel besser, als das Verhältnis von positiven zu negativen Besprechungen/Bewertungen/Forenbeiträgen.

@Sebastian: Heh, keine Panik, ich wollte Dich nicht unter Druck setzen. Das hier ist ja schließlich nicht Stewart vs. Cramer :)

Meinen jetzigen Registrar hatte ich eigentlich gewählt, weil das auch eher eine kleine Firma (wenn nicht sogar eine Ein-Mann-Veranstaltung) ist. Vielleicht ist der Laden etwas zu klein.

Sebastian hat gesagt…

Oh die Folge war richtig schlimm. Wie ich bei Niggemeier schon gesagt hab - wenn Du Jon Stewarts Mutter die 401k-Altersvorsorge kostest, dann Gnade Dir Gott :-)