2011-04-11

Auf Augenhöhe

Die Fotoausbeute vom Wochenende ist zwar klein, aber ich bin ganz zufrieden. Als dieser Rotmilan



in Oppenwehe über mich hinwegflog, hat er mich definitiv registriert - unheimlich:



Da wirkt diese Dohle an der Universität schon viel zutraulicher. Liegt bestimmt an den blauen Augen:



Und diese Uferschnepfe am Dümmer



war sogar so zutraulich, dass ich mich ihr mit dem Auto bis auf wenige Meter nähern konnte. Und wie ich so Fotos mache, fällt mir ein, dass meine Kamera ja auch eine Video-Funktion hat. Ok, das Drehbuch ist ziemlich langweilig, und der Ton wird vor allem vom ständigen Dröhnen des Verwacklungsschutzes des Objektivs bestimmt, aber für einen Versuch lass ich es mal so durchgehen:



Ich weiß nicht, warum das Vorschaubild des Videos so seltsam aussieht. Und man kann erkennen, dass ich das Bild vor allem farblich nachbearbeitet habe. Keine Ahnung, ob und wie man das mit Filmen machen würde. Und die Upload-Schnittstelle von YouTube ist so ziemlich der letzte Schrott. Ich denke, ich werde in Zukunft bei unbewegten Bildern bleiben, das ist einfacher.

1 Kommentar:

Sebastian hat gesagt…

Ich denke die Antwort für's Video kennst Du schon. Zum einen kann man mit einem Videobearbeitungsprogramm das Video Bild-für-Bild genau so nachjustieren wie die Fotos. Zum Anderen muss man dann im Hinterkopf behalten, dass wenn man Videos auf eine Video-Plattform im Internet hochlädt, ein Konvertierungsprozess stattfinden kann. Um dies zu verhindern muss man das Video so vorbereiten, dass eben KEINE Konvertierung stattfindet, in der eventuell Helligkeit, Kontrast und Farbsättigung verändert werden könnten.

Das ist ein riesen Haufen Arbeit und wenn Du Dir das Udo Vetter Video bei mir mal angesehen hast: ich hab alleine 3 Stunden gebraucht, um die AVCHD-Rohfassung so zu konvertieren, dass sie von Vimeo überhaupt als valide Datei akzeptiert wurde (nach fünfmaligem Versuch, die 500MB hochzuladen).

Damit kann man ganze Urlaube verbringen und ich glaube da verzichtest Du sicherlich mehr als gerne drauf und machst stattdessen noch mehr super unbewegte Bilder :-)

Aber mal eine andere Frage: was zum Geier ist denn bitte im GZI los? Das ist ja absolut krank was da vor sich geht und schließt nahtlos an die Brandstiftungen in den Toiletten an.

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass irgendwann Kameras installiert werden?