2007-01-21

Nach dem Sturm

umgeworfener Baum im SchildescheDie Folgen von Sturmtief "Kyrill" waren auch in Bielefeld zu sehen, auch wenn es andere Gebiete vermutlich stärker getroffen hat. Verschiedene Bäume, Schilder oder Gebäudeteile wurden in Mitleidenschaft gezogen. Ich denke aber, Bielefeld ist noch ganz glimpflich davon gekommen. Die Schäden, die ich am Freitag Morgenabgebrochener Baum am Obersee zwischen Gütersloh und Verl sehen konnte, waren deutlich stärker. Wer bisher daran gezweifelt hat, dass der Mensch das Klima verändert, der sollte so langsam umdenken. Und ich meine jetzt nicht die Stärke oder die Häufigkeit solcher Stürme, sondern eher den Zeitpunkt des Auftretens. Anscheinend verschieben sich die Jahreszeiten immer mehr: Im November haben wir Spätsommer, im Januar Herbststürme, und ab Februar richtigen Winter. Wo soll das bloß noch enden?

Aber ich habe fast zeitgleich noch einen anderen Sturm erlebt. Netterweise wurde mein bereits hier vorgestelltes USGS Earthquake Mashup in einem Artikel auf CNet verlinkt, und das habe ich dann ziemlich schnell anhand der Zugriffsstatistik gemerkt:

Zugriffsstatistik www.oe-files.de
Das ist zwar meilenweit davon entfernt, geslashdotted zu werden, aber witzig war's doch. Und ich konnte in meiner anderen Google-Maps-Anwendungen feststellen, wo die Leser von CNET zu finden sind:

Geokodierte Zugriffsstatistik
Man konnte richtig schön sehen, wie zuerst Zugriffe aus dem Silicon Valley erfolgten. Dort wurde wohl bis spät in die Nacht gearbeitet (oder zumindest gesurft). Hmmm, wer wohl hinter diesem Treffer stand... Etwas später konnte man dann zusehen, wie Amerika aufwachte, und sich die Markierungen von der Ostküste langsam nach Westen ausbreiteten.

Inwischen ist auch dieser Sturm deutlich abgeflaut, aber ich hoffe, dass der PageRank meiner Seiten nun etwas höher ist. Die in dem CNet-Artikel erwähnten Daten habe ich mir auch mal angesehen, und bereits ein erstes provisorisches Mashup erstellt. Aber dazu mehr, wenn's wirklich fertig ist.

Kommentare:

Sebastian hat gesagt…

Dein Pagerang ist definitiv um Einiges (!) gestiegen.

Ich hab heute die neuen Einträge durchgelesen, weil ich gestern bei meiner "Zooomr Photo Backup" Suche nicht schlecht staunte, Deinen Eintrag über Zooomr und Flickr bzw. den Yahoo- und Google-Maps-Vergleich von vor einigen Wochen als Link Nummer 5 zu finden. Beeindruckend :-)

Wie wär's denn jetzt mit Google-Ads? ;-)

Örn hat gesagt…

Ja, bei den richtigen Fragen tauchen meine Seiten auch schon mal ganz vorne auf. Ich wollte immer noch ein "best of" der merkwürdigsten Suchbegriffe erstellen, die Leute zu mir geführt haben...

Und Werbung kommt mir nicht in's Haus. Es gibt so viele inhaltlich interessanten Webseiten, die durch Werbung nahezu unbenutzbar geworden sind. Google AdSense ist da zwar noch einer der dezenteren Vertreter, aber nerven tut es auch.