2007-01-15

Es hätte so schön sein können...

Ich geb's ja zu: Diesen Artikel schreibe ich nur, weil ich auch mal ein Video einbinden will. Der Preis dafür: Man muß das Flash-Plugin von Adobe installiert haben... Heute hat sich der Fernsehsender Viva Plus verabschiedet (wo soll ich jetzt bloß all die Klingeltöne für mein Handy herbekommen? Ach richtig: ick 'abe ja ga' kein 'andy) und wurde durch Comedy Central ersetzt. Und es bestätigt sich der vor vielen Jahren von Dieter Hallervorden getane Ausspruch: "Die Aufgabe eines Programmdirektors besteht darin, die Spreu vom Weizen zu trennen - und dann die Spreu zu senden." Neben Wiederholungen von eher mittelmäßigen Sitcoms fiel mir heute nur positiv Creature Comforts von Nick Park (Aardman) auf. Was aber echt eine Todsünde ist: Wenn man schon das CD und das Programm vom echten Comedy Central übernimmt, warum dann nicht auch die beste Show, die es dort zu sehen gibt? The Daily Show with Jon Stewart. Sie müsste noch nicht einmal synchronisiert werden. Wer schon mal am Wochenende CNN gesehen hat, könnte über den wöchentlichen Zusammenschnitt dieser Sendung gestolpert sein. Und das ist wie Michael Moore, nur öfters: Das gibt einem immer wieder Hoffnung, dass nicht alle in Amerika total verblödet sind. Das ist wie "Der Schwarze Kanal", nur genau andersrum. Daher meine Forderung an Comedy Central Deutschland: Zeigt die Daily Show - und zwar täglich!

1 Kommentar:

Sebastian hat gesagt…

Ich freu mich ja immer wieder darüber, dass wir ähnlich denken :-) Ist wohl kein Zufall, dass Du absolut garnix über den Colbert Report geschrieben hast, gelle? :-)

Ich habe den Umstand leider schon vor zwei Monaten erkannt (da wurde bereits das zu erwartende Programm von Comedy Central veröffentlich), dass die internationalen Rechte für die Daily Show bei CNN dafür sorgen werden, dass es in Deutschland kein ordentliches Comedy Central gibt.

Es dauert in der Regel 45 Minuten, bis man an das Material vom Vorabend kommt. Man muss nur wissen, wo man es suchen muss.